A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Energieführungssystem für Istanbuler Sportarena

Bild 1. Beim „fliegenden“ Info-Würfel in der Fenerbahçe-Ülker-Sportarena in Istanbul kommen Lapp-Kabel und eine -Energieführungskette zum Einsatz

Bild 2. Die Energieführungskette vom Typ Silvyn Chain, die für das elektronische Anzeigesystem projektiert wurde, ist 28,5 m lang und 415 kg schwer

Bild 3. Die Silvyn-Chain-Serie Heavy ist eine besonders robuste Variante mit dreifachem Verbindungsbolzen für freitragende Längen bis zu 6,5 m. Auf diesem Typ basiert auch die im Istanbuler Stadion realisierte Energieführungskette

Energieketten als „Nabelschnüre“ großer Maschinen mit leistungsstarken Antrieben kommen nicht nur in Fabriken und großen Anlagen zum Einsatz. Auch im öffentlichen Raum sorgen sie dafür, dass alles in Bewegung bleibt. Zum Beispiel in großen Sportstadien, wie der Fenerbahçe-Ülker-Sportarena in Istanbul. Hier hat Lapp gemeinsam mit Brevetti eine Energieführungskette für eine neue elektronische Anzeigetafel projektiert. Sie ist 28,5 m lang und 415 kg schwer und sorgt für die sichere, vertikale Auf- und Abbewegung des Anzeigewürfels.

In dem Türkischen Stadion mit 13 500 Plätzen werden vor allem die Heimspiele der Basketballmannschaft Fenerbahçe SK ausgetragen, die im vergangenen Jahr Meister der türkischen Basketballliga wurde. Aber auch andere Sportveranstaltungen und Konzerte finden darin statt. Damit auch die Zuschauer in den oberen Reihen alles genau mitverfolgen können und für weitere Informationen, hängt in der Mitte des Stadions ein Anzeigesystem. Mit je 8 m Seitenkante, 10 m Höhe und einem Gewicht von 32 t ist der „fliegende“ Info-Würfel das größte Anzeigesystem Europas und das drittgrößte auf der Welt (Bild 1). Insgesamt stehen 280 m 2 Bildschirmfläche zur Verfügung. Je nach Veranstaltung werden auf den Videoschirmen aktuelle Spielergebnisse, Mannschaftslogos, Statistiken, Werbung, Spielwiederholungen, Nachrichten oder die Tageszeit eingeblendet.

Energieführungskette
Für die sichere Bewegung des Würfels hat Lapp Kablo Türkei eine Silvyn-Chain-Energieführungskette projektiert, die auf dem Modell-Typ Heavy (SR 309B) mit dreifachem Verbindungsbolzen basiert (Bild 2). Sie ist besonders robust und wurde entsprechend der besonderen Anforderungen im Stadion nachgerüstet. So wurde beispielsweise ein spezieller Korb konstruiert, in dem die Kette nach dem Hochfahren „eingebettet“ wird und auch in der Größe an die Dimensionen des Würfels angepasst ist.
In der Energieführungskette selbst sorgen die geschirmten und robusten Anschluss- und Steuerleitungen Ölflex FD Classic 810 CP, Ölflex FD 855 CP und die Ölflex FD 90 CY für die zuverlässige Verbindung zwischen den drei Steuerungseinheiten (Panels) im Leinwandwürfel und dem zentralen Bedienpult unter dem Dach. Die drei Panels wiederum sind mit Ölflex Classic 110 und Hitronic-Datenleitungen verbunden. Insgesamt wurden für das Anzeigensystem 850 m Lapp-Kabel mit einem Gesamtgewicht von 515 kg installiert. Cenk Erdal, Sales Executive bei Lapp Kablo Türkei: „Wir sind sehr stolz auf das Projekt. Die Konstruktion wurde sogar vom türkischen Jugend- und Sportministerium besonders gelobt.“

Ein breites Sortiment an Energieführungsketten
Für die Lapp-Gruppe ist der Anzeigewürfel ein wichtiges Prestigeprojekt, um ihre Kompetenz im Bereich der Energieführungsketten unter Beweis zu stellen. Insgesamt gibt es bei Lapp sieben verschiedene Standardvarianten der Silvyn-Chain-Energieführungsketten für horizontale und vertikale Anwendungen.
• Die Silvyn-Chain-Serie Light ist ideal für geringe Platzverhältnisse und schnelle Verfahrgeschwindigkeiten. Zum Beispiel in der Automation, in kleinen Robotern, in der Textilverarbeitung, wo es lange Verfahrwege gibt oder bei Druckeinrichtungen. Davon gibt es sieben Typen mit Innenhöhen zwischen 12 mm und 25 mm.
• Die Serie Medium ist universell einsetzbar und durch einfache Verbindungsbolzen auch für höhere mechanische Belastungen geeignet. Es gibt sie in zwölf verschiedenen Typen mit Innenhöhen zwischen 18 mm und 76 mm, geschlossen oder mit aufklappbarem Deckel.
• Die Serie Heavy (Bild 3) ist die besonders robuste Variante mit dreifachem Verbindungsbolzen für freitragende Längen bis zu 6,5 m. Zum Einsatz kommt sie vorwiegende in der Automation, wo es hohe Zyklenzahlen gibt; im Außenbereich oder in Maschinen, wo es Bewegungen mit hoher seitlich wirkender Beschleunigungskraft gibt. Die zwölf verschiedenen Typen mit Innenhöhen zwischen 30 mm und 112 mm gibt es mit Rahmenstegen aus Polyamid, Aluminium oder Edelstahl.
• Die Serie Sliding (zwölf Typen) ist optimal für den Einsatz bei langen Verfahrwegen. Durch die reibungsarmen Kunststoffgleitschuhe und die passenden Führungs- und Unterstützungskanäle können Verfahrwege bis zu 400 m erreicht werden. Mithilfe eines Nut/Feder-Systems mit gelbem Dreifach-Bolzen ist die Kette auch für mechanisch anspruchsvolle Einsätze geeignet.
• Die Serie Protection wird vorwiegend in schmutziger Umgebung oder in Materialbearbeitungszentren verwendet. Sie ist komplett geschlossen, damit die Kabel und Leitungen besser geschützt sind. Jedes Kettenglied kann problemlos geöffnet und demontiert werden.
• Die Serie Robot wurde für Schweiß-, Lackier- und Handhabungsroboter entwickelt und ist ideal für Drehbewegungen größer 360° an Einarmrobotern. Jedes Kettenglied ist aufklappbar.
• Die Serie Steel ist der Hardliner unter den Energieführungsketten und besteht aus verzinktem Stahl mit gebohrten Aluminium- oder Stahlrahmenstegen. Ihre Einsatzorte sind Stahlwerke, Gießereien, Werkzeugmaschinen oder Bohrinseln.

Die passenden Leitungen im Sortiment
Abgestimmt auf die einzelnen Schleppketten gibt es auch die passenden Leitungen. Beispiele sind die Ölflex Servo FD, Leitungen nach Standard namhafter Servomotoren-Hersteller, oder die Ölflex FD für die Mess-, Steuer- und Regeltechnik, sowie die Unitronic FD für analoge und digitale Signalübertragung. Daneben gibt es das Koaxialkabel FD für Hochfrequenzübertragung, Ölflex Crane für Energie, MSR-Technik und den Außenbereich oder Hitronic POF FD für die Signalübertragung mittels Lichtwellenleiter.
Dabei wird das Produktprogramm an Anschluss- und Steuerleitungen für Energieführungsketten stetig weiter ausgebaut und optimiert. Aktuell wurden vier neue Baureihen vorgestellt: Ölflex Chain 808 und Ölflex Chain 809 sowie jeweils deren geschirmte Ausführungen. Alle vier eignen sich besonders für leichte und mittlere Beanspruchung im Maschinenbau und in der Fördertechnik. Erstgenannte hat einen Polyurethan-Außenmantel und ist daher besonders beständig gegen Öle, Schmierstoffe und andere Chemikalien. Die zweite ist mit PVC ummantelt und für den nordamerikanischen Markt (AWM-Style) zertifiziert. Parallel wurden für höhere mechanische Beanspruchung und erweiterte normative Anforderungen die Ölflex Chain 815 und die Ölflex Chain 879 vorgestellt. 879 ist als „MTW Approved Nepa-79 Compliant Cable“ speziell auf Maschinenbau und Installationen im nordamerikanischen Markt ausgerichtet.

Der Beitrag als pdf

Autor: Irmgard Nille ist freie Fachredakteurin und Inhaberin der Agentur In-Press in Hamburg.