A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

06.11.2015

Wago auf der SPS IPC Drives

Die neue Steuerung PFC200 (750-8207) von Wago

Die neue Steuerung PFC200 (750-8207) von Wago

Die Anforderungen an moderne Automatisierungssysteme steigen auf vielen Ebenen: Sie sollen hohe Rechenleistung bringen, aber gleichzeitig kompakt bleiben; sie sollen absolut sicher und dennoch vielseitig einsetzbar sein. Auf der SPS IPC Drives in Nürnberg stellt Wago in Halle 7 am Stand 230 gleich mehrere neue Produkte vor, die diesen Ansprüchen gerecht werden – darunter die Steuerung PFC100, die Steuerung PFC200 mit integriertem 3G-Modem und das erweiterte Wago-I/O-System 750 XTR.

Die Steuerung PFC100 erfüllt die Nachfrage nach sicheren Automatisierungssystemen mit hoher Leistung in kompaktem Gehäuse. Ausgestattet mit einem Cortex-A8-Prozessor beherbergt sie auf 62 mm Breite zwei Ethernet-Anschlüsse mit DIP-Schaltern (750-8101) oder eine serielle RS-232-/RS-485-Schnittstelle (750-8102). Der Speicher beider Varianten ist 12 MByte groß und teilt sich automatisch für Programmcode und Daten auf. Über den integrierten Micro-SD-Kartenslot steht weiterer Platz zur Verfügung. Der PFC100 ist mit allem ausgestattet, was derzeit in Sachen Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologien Stand der Technik ist. Das echtzeitfähige Linux-Betriebssystem kommt der IT-Security zusätzlich zugute; so lässt sich z. B. eine Verschlüsselung via TLS 1.2 implementieren.

Daten sicher über das Mobilfunknetz zu senden und zu empfangen, ist die Hauptaufgabe des neuen PFC200 mit 3G-Modem und Standard-Mini-SIM-Karte. Die Steuerung stellt eine GPRS-Verbindung zum Internet und eine bidirektionale Kommunikation via SMS her. Der PFC200 (750-8207) verfügt über zwei Ethernet-Anschlüsse und eine RS-232-/RS-485-Schnittstelle. Ein integrierter Webserver stellt dem Benutzer Konfigurationsmöglichkeiten und Statusinformationen zur Verfügung. Neben der Standardausführung ist der PFC200 zudem mit einem erweiterten Temperaturbereich von –20 °C bis 60 °C sowie als Fernwirkvariante erhältlich. Diese unterstützt neben den Fernwirkprotokollen IEC 60870-5-101, -103 und -104, IEC 61850, IEC 61400-25 unter anderem DNP3, außerdem IPsec und OpenVPN und entsprechen somit höchsten Sicherheitsstandards.
Wird Automatisierungstechnik in rauen Umgebungen eingesetzt, muss sie entweder mit zusätzlichen Klimatisierungen und speziellen Schutzbeschaltungen sicher gemacht werden – oder wie das Wago-I/O-System 750 XTR selbst einiges aushalten können. Mit insgesamt zwölf neuen Komponenten ist die robuste Variante des bewährten Wago-I/O-Systems jetzt noch vielseitiger einsetzbar.