A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

28.04.2017

IT-Security bis in die Steuerung

Die Controller PFC100 und PFC200 codieren Daten nicht nur mittels SSL/TLS 1.2 in der Steuerung, sondern übertragen diese via VPN-Tunnel auch sicher in übergeordnete Systeme. Sie zeichnen sich durch ein plattformübergreifendes Realtime-Linux aus, das als Open-Source-Betriebssystem langzeitverfügbar, skalierbar sowie updatefähig ist und Tools wie Rsync unterstützt. Die installierte Linux-Basis unterstützt nicht nur wesentliche Sicherheitsprotokolle, sondern sorgt auch dafür, dass diese dank der großen Linux-Commu­nity auch ständig weiterentwickelt werden. Die Controller sind somit weniger eine einfache SPS, die auch Daten in die Cloud schicken kann, als vielmehr ein vollwertiger Linux-Rechner, der auch Codesys-SPS-Runtime unterstützt. Außerdem können verschiedene Schnittstellen und Feldbusse wie CANopen, Profibus DP, Devicenet und ­Modbus-TCP herstellerunabhängig bedient werden. Die PFC200-Familie ist für die Umsetzung der aktuell höchsten Sicherheitsanforderungen gemäß der ISO-27000-Reihe aufgestellt – je nach Einsatz und Risikoanalyse. Außerdem ist sie als skalierbarer Knotenpunkt einsetzbar, der bei bereits bestehenden Automatisierungssystemen nachgerüstet werden kann, ohne in den eigentlichen Automatisierungsprozess einzugreifen – die Daten werden parallel abgegriffen und per MQTT oder OPC UA in die Cloud geschickt.

Wago Kontakttechnik GmbH & Co KG, Tel. 05 71/8 87-0, info@wago.com, www.wago.de