A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

05.12.2017

Harting: Pushing Industrial Connectivity

Das modulare Push-Pull-V4-Gehäuse nimmt Steckgesichter für alle Lebensadern der I4.0 auf – Data, Signal und Power

Auf der diesjährigen Messe SPS IPC Drives zeigte die Harting-Technologiegruppe wieder zahlreiche neue Produkte und Lösungen aus dem Bereich Industrial Connectivity.

Philip Harting, Vorstandsvorsitzender, konnte von einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016/17 (30. September) berichten: „Wir sind prozentual zweistellig gewachsen. Wir haben Impulse aus allen Regionen und aus allen Märkten erhalten, vor allem aber aus den Bereichen Maschinenbau, Automation und Robotik.“ Nähere Einzelheiten gibt die Technologiegruppe auf ihrer Jahrespressekonferenz am 8. Dezember 2017 in Espelkamp bekannt.
„Unsere Produkte und Lösungen für leistungsstarke Connectivity und IIoT kommen bei unseren Kunden an“, erklärt P. Harting weiter. Damit das so bleibt, präsentierte die Technologiegruppe eine Fülle neuer Produkte für fortschrittliche und leistungsstarke Connectivity zur Übertragung von „Data, Signal und Power“ aus den Bereichen Han („Rechtecksteckverbinder“), Push-Pull („Rundsteckverbinder“) und Mica („Edge Computing“). So sind neu unter anderem das Überspannungsschutz-Modul aus der Serie Han-Modular® sowie die leistungsstarken, rechteckigen Stromsensoren.
Han ist der Industriesteckverbinder. Als Erfinder des Rechtecksteckverbinders ist das Unternehmen Benchmark für zahlreiche Branchen.
Das neue Überspannungsschutzmodul aus der Serie Han-Modular bringt den Überspannungsschutz in den Steckverbinder und erleichtert die Integration somit erheblich. Im Regelfall ist das Modul bereits Bestandteil der Basiskonfiguration der eingesetzten Steckverbinder.
Der Bereich Han bietet nicht nur neue Produkte, sondern hat auch seine Services erweitert. Mit dem innovativen Han® Konfigurator findet der Kunde schnell und einfach die optimale Schnittstelle für seine Anforderungen. Im Konfigurator steht das komplette Portfolio der Han-Steckverbinder zur Auswahl. Mit diesem Tool spart der Kunde Zeit und Kosten für das Design von Schnittstellen. Per Mausklick erhält er eine komplette Dokumentation inklusive 3D-Modell der Konfiguration. Der Konfigurator steht ab Dezember im e-Catalogue der Technologiegruppe zur Verfügung.

Einsatz von Stromsensoren bei Vorausschauender Instandhaltung
Bei der Vorausschauenden Instandhaltung von Anlagen spielen Stromsensoren eine immer größere Rolle. Die neuen Stromsensoren aus der HCME-Serie sind für diese Aufgabe bestens geeignet und können vor allem in Bereichen mit extremen Temperaturen eingesetzt werden.
Harting hat die Bedeutung von Sensoren erkannt und daher die Einsatzmöglichkeiten des Edge Computing Systems Mica erweitert. Gemeinsam mit Arrow Electronics wurde jetzt die Mica Wireless Sensor Networks entwickelt, um drahtlose Sensoren einzubinden.

„Ein Klick – und die sichere Verbindung steht“, erklärt Ralf Klein, Geschäftsführer Harting Electronics, die Vorzüge der Push-Pull-Steckverbinder. Neben bekannten Vertretern der Push-Pull-Steckverbinder aus den Varianten V4 und V14 wird es neue Rundsteckverbinder im M12-Format mit gleicher Funktion geben. Diese innovativen Rundsteckverbinder, ursprünglich Steckverbinder mit Schraubverriegelung, werden von Harting bereits seit zwei Jahren als Push-Pull-Variante im Bereich Transportation eingesetzt. Der M12 Push-Pull ist wie der V4 und V14 in Sekundenschnelle gesteckt. „Dies ist für unsere Kunden der entscheidende Vorteil und Schwerpunkt unserer weiteren Markt- und Entwicklungsarbeit.“ Maschinen, Anlagen und Roboter können so in Sekunden umgerüstet werden. Der Steckverbinder wird einfach gefasst, gezogen – und schon ist die Verbindung wieder getrennt. Die Verriegelung ist schnell, sicher und sie spart Kosten.